Zivilrecht - Sachenrecht 1 (Mobiliarsachenrecht)

 
Thomas_Krüger
RiLG Dr. Thomas Krüger, geb. 1967, 1986 - 1988 Ausbildung zum Sparkassenkaufmann, Studium Rechtswissenschaft in Hamburg. 1995 1. Staatsexamen, 1999 Promotion an der Universität Hamburg bei Prof. Dr. Claus Ott ("Recht der Bankentgelte"). 1992 - 1999 Berater Kreditwirtschaft, Bereich Recht/Abwicklung Not leidender Kredite. 1996-1999 Mitgesellschafter P.E.C.S.-Gesellschaft für Programmentwicklung mbH (Entwickler/Produktmanager Inso-professional: computergestützte Abwicklung Not leidender Kredite). 1998 - 2001 Referendariat in Hamburg und London (Freshfields), 2001 2. Staatsexamen. 2001 - 2002 Rechtsanwalt bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Hamburg (Corporate, TMT). 2002 - 2005 Richter in Hamburg. Seit 2005 Richter in Niedersachsen, derzeit Landgericht Stade (Kammer für Versicherungsvertragsrecht, allg. Zivilrecht, Berufungsverfahren). Seit 2005 Mitglied im Landesjustizprüfungsamt des Nds. Justizministeriums, Prüfer/Korrektor 2. Staatsexamen. Mitautor: Lehrbuch "Bankrecht", "Recht der Bankentgelte", "Handbuch Verbraucherrecht" (Kapitel Bankentgelte), "Kommentar Vertragsrecht" (Darlehensrecht) sowie diverser Aufsätze im Bank- und Zivilrecht.

20 Videos | Gesamtlänge 399:40 min

Ein gebuchter Kurs ist unbegrenzt wiederholt nutzbar.
Gesamter Kurs
29,90 €
  Kurs jetzt buchen

Kurs auch als Flatratebestandteil buchbar:
Die Jura Flatrate 1. Staatsexamen - ab 0,41 € / Tag

Kurzbeschreibung:
Dieses juristische Online Repetitorium enthält das prüfungsrelevante Wissen zum Mobiliarsachenrecht.

Beschreibung:
Das erste große Kapitel beschäftigt sich mit dem rechtsgeschäftlichen Eigentumserwerb in allen seinen Facetten. Hieran schließen sich mehrere Kurseinheiten zum gesetzlichen Eigentumserwerb an. Ein
mehr  

Schlagwörter: Sachenrecht Mobiliarsachenrecht Eigentumserwerb Einigung Übergabe Abstraktionsprinzip Trennungsprinzip Berechtigung gutgläubiger Erwerb Abtretung Herausgabeanspruch Besitzmittlungsverhältnis Übergabesurrogate Geheißerwerb Scheingeheißerwerb gesetzlicher Eigentumserwerb Anwartschaftsrecht Eigentumsvorbehalt Verarbeitung Vermischung Herausgabeansprüche Eigentümer Besitzer Verhältnis Unterlassungsanspruch Verwendungsersatz Schadensersatz Gutgläubigkeit Rechtshängigkeit

Kommentare (3)

Information
Du musst dich zunächst anmelden oder einloggen, um einen Kommentar verfassen zu können.

Porfavor schrieb am 05.12.2017
Zum Inhalt: Kurs 7: Gutgläubiger Erwerb nach §§ 932 ff. BGB (2)
Ist die Einigung für den Minderjährigen hier ein neutrales Geschäft? Der R hat doch bereits ein Anwartschaftsrecht an dem Fernseher. Das erlischt ja bei gutgläubigem Erwerb durch G (evtl. über § 936 I 1 BGB).


Thomas_Krüger schrieb am 19.08.2016
Lieber Swatcher, super gesehen! Ganz herzlichen Dank für den Hinweis. Das ist etwas missverständlich. Wir ändern das gerade in den Unterlagen und werden Anfang September diesen Teil auch in den Videos deutlicher darstellen. Noch mal ganz herzlichen Dank! Thomas


Dr. Christian Sellmann schrieb am 17.08.2016
Lieber Swatcher, vielen Dank für den wertvollen Hinweis! Wir haben das Thema einmal an unseren Kollegen Dr. Thomas Krüger weitergegeben. Wir melden uns rasch zurück! Beste Grüße Christian