Jetzt überall auch offline lernen, mit der neuen learnity-App

Laden im App Store
Jetzt bei Google Play

Altgriechisch

In der Schulde finden Griechisch und Altgriechisch kaum mehr Beachtung. Doch wie heißt es so schön: Bist Du mit Deinem Latein am Ende, dann lerne Altgriechisch. Und das aus gutem Grund!

Altgriechisch online lernen mit learnity

ἡ Ἑλληνικὴ γλῶσσα – wenn Du Dich jetzt fragst, was das bedeutet ist Altgriechisch die Antwort. Altgriechisch ist nicht nur eine antike Sprachstufe der griechischen Sprache. Sie ist auch eine Sammlung von Dialekten und Sprachformen, die von 800 - 300 v. Chr. verwendet wurden und in der Literatur sogar bis 600 n. Chr. Anwendung fand. Große Dichter und Denker wie Sophokles und Platon gelten mit ihrer Sprache und dem attischen Dialekt als Normgeber für Altgriechisch.

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich Altgriechisch in das moderne Neugriechische gewandelt. Griechisch ist aber nicht nur die älteste Sprache Europas: Es ist auch in Form von Literatur in der Philosophie, Naturwissenschaft, Geschichtsschreibung sowie den schönen Künsten wie Dichtung, Theater und Musik bis heute elementarer Bestandteil abendländischer Kultur. Ein Leitsatz meint sogar: Wer mit seinem Latein am Ende ist, sollte Griechisch lernen. Warum Altgriechisch lernen Sinn macht, fasst dieses Plädoyer für Altgriechisch auf graecum.org zusammen.

Es gibt also genügend gute Gründe für Dich, Altgriechisch zu lernen – ein weiterer ist learnity: Schau Dir am besten direkt einenAltgriechisch Kurs auf learnity an und lerne zum Start das altgriechische Alphabet – und das wann und wo Du möchtest. Denn Deine Online-Kurse stehen Dir auf learnity nicht nur online, sondern auch offline zur Verfügung. Nutze z.B. die learnity-App auf Deinem Smartphone, um Deine gebuchten Kurse zu speichern und auf sämtlichen mobilen Geräten verfügbar zu machen. Zusätzlich zu den Videoinhalten kannst Du bei vielen Online Kursen auch Kursbegleitmaterialien zum Lernen verwenden und so verschiedene Lernmethoden anwenden.

Im nächsten Schritt wartet die altgriechische Grammatik auf Dich. Was Dich in Sachen Deklination und Konjugation im Altgriechischen erwartet, erfährst Du im folgenden Abschnitt.

Übersicht: Altgriechische Grammatik – von Deklination bis Konjugation

Wusstest Du, dass in der philologischen Schule von Alexandria die erste Grammatik des Abendlandes verfasst wurde? Dionysios Trax entwickelte die sogenannte Technē Grammatikē im 2. Jahrhundert v. Chr., die später von den Römern übernommen wurde. So erklärt sich auch die Nähe des Lateinischen zum Griechischen. Wenn Du die deutsche Grammatik verstehst, wird Dir Altgriechisch leichter fallen. Denn altgriechische Strukturen ähneln der deutschen Grammatik teilweise mehr als Latein. Beim Altgriechisch schreiben werden Dir z.B. Artikel auffallen, die im Lateinischen fehlen. Zudem werden Zeitformen der Verben im Griechischen häufig anders genutzt als in lateinischer Sprache.

Was sind die Grundlagen der altgriechischen Grammatik?

Bei der altgriechischen Konjugation haben es sich die Griechen mit der Beugung der Verben nicht leicht gemacht – und Dir auch nicht. Es gibt drei Personen: 1., 2. und 3. Person. Beim Numerus gibt es neben dem Singular und dem Plural auch den Dual. Diese Zweizahl wird allerdings kaum benutzt. Bei den Modi bieten Dir Indikativ, Konjunktiv, Optativ und Imperativ die Möglichkeit, das Reale, das Mögliche und das Wünschenswerte auszudrücken. Der Optativ ist zusätzlich zum Konjunktiv ein weiterer Modus, der einen möglicherweise nicht realisierbaren Wunsch ausdrückt. "Ich will Dir gerne etwas auf learnity beibringen" wäre so eine optative Formulierung.

Falls Du Dir für Deinen Altgriechisch Kurs weniger Zeiten als in der deutschen Grammatik wünschst – Fehlanzeige! Während Dir Präsens, Imperfekt, Perfekt, Plusquamperfekt und Futur noch aus der deutschen Grammatik bekannt sein dürften, fällt das beim Tempus Aorist schwerer: Der altgriechische Aorist ist eine Vergangenheitsform, die für einmalige individuelle und abgeschlossene Handlungen verwendet wird. Bei den Genera wird zwischen Aktiv, Passiv und Medium unterschieden. Das Genus Medium drückt dabei aus, dass sich eine Handlung unmittelbar auf den Handelnden auswirkt.

Die altgriechische Deklination bei Nomen und Adjektiven sieht wie folgt aus:

  • Kasus: Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ und Vokativ (Anredeform) bilden die fünf Fälle bei der Deklination altgriechischer Substantive 
  • Numerus: Hier geben Singular, Dual und Plural Einzahl, Zweizahl oder Mehrzahl der Personen bzw. Dinge an.
  • Genus: Maskulinum, Femininum und Neutrum – mehr Geschlechter braucht auch das Altgriechische nicht.

Hier findest Du die Grundlagen der Altgriechischen Grammatik: von altgriechischen Stammformen über Konjugationstabellen bis hin zu altgriechischen Partizipien.

Altgriechische Schrift – wie Du Altgriechisch neumodisch via Computer schreibst

Auch wenn handschriftliches Schreiben genauso wenig wie Altgriechisch lernen aussterben soll: Für bestimmte Schriftarbeiten solltest Du altgriechische Schrift inzwischen digital in Dateiform auf Computer oder online festhalten. Verfasse Deine Texte in OS X, Windows und anderen Betriebssystemen in altgriechischer Schrift. Damit altgriechische Schriftzeichen dabei nicht verloren gehen, kannst Du je nach Betriebssystem Unicode-Schriftarten nutzen oder Tools installieren. Was Du dabei beachten musst und wie Du mit Unicode, Non-Unicode und Betacode Altgriechisch digital darstellen kannst, wird Dir auf dieser Website zum Graecum vermittelt.

Möchtest Du Dir Altgriechisch als Schrift auch handschriftlich vor Augen führen und unmittelbar nachvollziehen? Dann buch' Dir diesen Altgriechisch Kurs inklusive "biblischer Schriftprobe".

Altgriechisch Übungen: Aussprache und mehr trainieren

Übung macht den Meister – oder den Altgriechisch Anfänger. Nachdem Du das Alphabet im learnity Altgriechisch Kurs gelernt hast, kannst Du jetzt mit der Aussprache in Altgriechisch beginnen – oder doch nicht. Denn zuerst solltest Du wissen, dass es das "eine Altgriechisch" nicht gibt. Je nach Ort und Zeit wurden im Hellenismus und anderen Epochen verschiedene Dialekte in Athen, Korinth und Co. gesprochen. Heute gilt der attische Dialekt als klassisches Altgriechisch. Denk aber immer daran, dass Du mit Deiner Altgriechisch Aussprache nicht bei jedem Griechen auf offene Ohren stößt.

Diese Website des Hamburger Bildungsservers mit Altgriechisch Übungen, Wissensmaterialien und mehr bietet Dir eine Sammlung von Links und Quellen rund um die altgriechische Sprache, Schrift und Grammatik.