Jetzt überall auch offline lernen, mit der neuen learnity-App

Laden im App Store
Jetzt bei Google Play

Spanisch

Cómo estás? Mehr als 400 Millionen Menschen sprechen Spanisch, willst du es nicht auch? Hier findest du vieles zur Grammatik, Aussprache und zum Vokabular.

Spanisch

Spanisch Tutorial – Español Aprender

A la cama no te irás sin saber una cosa más - Es gibt wohl kaum ein Sprichwort, das in diesem Zusammenhang besser passt. Auch wenn Du den spanischen Spruch noch nicht übersetzen kannst, wirst Du die deutsche Bedeutung gewiss schon einmal gehört haben: Man lernt nie aus.

Du lernst zwar nie aus; aber Du kannst es versuchen. Im ersten Schritt schulst Du Deine Zunge omnilingual. Eine Mammutaufgabe, die Du jedoch mit dem nötigen Willen und den richtigen Werkzeugen auch lösen wirst. Und zur Erreichung dieses Ziels musst Du die Sprachen Schritt für Schritt abarbeiten. Warum dann nicht mit Spanisch beginnen?

Die spanische Sprache zählt zu den meist gesprochen Sprachen der Welt. Spanisch ist als Fremdsprache in Europa und Amerika überaus beliebt. Also schließe Dich den spanischen Zungen an und kommuniziere weltweit in Deiner neu erlernten Sprache. Ganz einfach Spanisch lernen – mit learnity zum Sprachenwunder.

Spanisch online lernen - Español Motivo

Es gibt viele Gründe, Spanisch zu lernen. Was ist Deine Intention? Fließend bedeutet Fleiß. Und das Lernen einer neuen Sprache ist eine große Herausforderung. Daher ist es von höchster Relevanz, die nötige Motivation aufzubringen. Aber ohne Beweggrund wärst Du vermutlich sowieso nicht hier gelandet. Dennoch ist es interessant zu erfahren, welche Chancen das Erlernen von Sprachen, insbesondere Spanisch, mit sich bringen kann:

  • Spanisch im Urlaub: Die Bewohner der spanisch sprechenden Länder sind erfreut, wenn sich die Touristen in ihrer Muttersprache artikulieren können. Bereits der Versuch Spanisch zu sprechen, wird als positiv erachtet. Zudem eröffnet Dir die Beherrschung fremder Sprachen neue Möglichkeiten in den jeweiligen Staaten: Das Verweilen in Touristengebieten kann zwar auch reizvoll und unbeschwert sein, jedoch sind Abenteuer ebenfalls erstrebenswert. Und wenn Du Dich planlos in der spanischen Einöde wiederfindest, der Akku Deines Handys leer ist und ein spanischer Schafhirte Dein einziger Ansprechpartner ist, wirst Du niemals glücklicher darüber sein, Spanisch sprechen zu können. 
  • Spanisch im Beruf: In Deutschland wird in den Bewerbungsunterlagen unter der Kategorie "Sprachen" nicht selten "Deutsch als Muttersprache" und "sichere Englischkenntnisse" angegeben. Grundkenntnisse in Spanisch oder Französisch sind auch keine Rarität und in vielen Bewerbungen zu finden. Mit verhandlungssicheren Spanischkenntnissen wirst Du Dich jedoch von der Masse abheben können. Des Weiteren bist Du beruflich nicht nur auf eine Sprache beschränkt, sondern kannst Jobangebote aus aller Welt bewältigen. 
  • Lebenslanges Lernen: Das Lernen von Spanisch fordert Deine Gehirnzellen im höchstem Maße. Du wirst Dich den spanischen Vokabeln stellen müssen und auch die spanische Grammatik bleibt Dir nicht erspart. Die permanente Wissenszufuhr beansprucht und stärkt Deine Gehirnaktivitäten. Das zusätzliche Gehirntraining ist kein Kollateral-Benefit, der ausschließlich die spanische Sprache betrifft; jede neue Sprache ist Balsam für das Zerebrum.

Ergänze die Liste mit weiteren Gründen und erschaffe ein Konvolut, das Dir stets dabei hilft, die Motivation und Inspiration aufrecht zu erhalten. Und mit Hilfe unserer Spanischkurse kannst Du direkt beginnen, Spanisch online zu lernen.

Einfach Spanisch lernen – Español Hecho

Es liegt zwar nahe, aber Spanisch wird nicht nur in Spanien gesprochen. Für geschätzt 400 Millionen Menschen ist Spanisch die Muttersprache. Und da in Spanien rund 46 Millionen Einwohner leben, geht die Rechnung nicht ganz auf. Doch in welchen Ländern verstecken sich die anderen native Spanish-Speakers?

Spanisch ist in Südamerika am weitesten verbreitet. Und Mexiko führt die Liste der Spanischsprechenden an. Über 100 Millionen Mexikaner kommunizieren in der kastilischen Sprache. Des Weiteren ist Spanisch auch in Kolumbien, Argentinien, den Vereinigten Staaten, Venezuela, Peru, Chile, Ecuador, Kuba, in der Dominikanischen Republik, Guatemala, Honduras, Bolivien, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica, Paraguay, Uruguay, Panama und Puerto Rico weit verbreitet. Auch in vielen Gebieten Afrikas wird von Spanisch Gebrauch gemacht.

Wie Du siehst, kannst Du Deine neuen Sprachfähigkeiten in zahlreichen Ländern ausleben. Nicht umsonst nimmt Spanisch den dritten Platz der weltweit meistgesprochenen Sprachen ein, knapp hinter Mandarin und Englisch – aber auch nicht zu knapp. Du wirst Deine Spanischkenntnisse jedoch nicht nur in den spanischsprechenden Regionen anwenden können, sondern überall, denn Spanisch ist hinter Englisch die am häufigsten gesprochene Fremdsprache.

Im Zusammenhang mit Spanisch wird Dir gewiss der Begriff "kastilische Sprache" begegnen. Lass Dich von dieser Bezeichnung jedoch nicht verunsichern, denn Du kannst diese Formulierung als Synonym für die spanische Sprache verwenden. Spanisch gehört wie auch Portugiesisch, Französisch, Italienisch oder Katalanisch zu den romanischen Standardsprachen.

Diese aufschlussreichen Spanisch-Fakten haben Deinen Wunsch, Spanisch online zu lernen, gewiss weiter gestärkt. Und mit diesen Spanisch-Tutorials kannst Du direkt mit dem Spanisch online lernen beginnen.

Spanisch für Einsteiger – Mit learnity zum Experto

Sprachen lassen sich auf viele Weisen lernen. Ein unumstrittenes Erfolgsrezept ist jedoch umstritten, zumal der Lernprozess individuell ist. Mit unserem Spanisch-Training hast Du den Vorteil, dass Du nicht nur auf statische Buchstaben starrst, sondern mit Hilfe von visueller und auditiver Unterstützung mit einem allumfassenden Gesamtpaket versorgt wirst. Schluss mit lästiger Lautschrift und hinein ins Hörvergnügen. Ein Genuss für Deine Sinne.

Genug der Lobeshymnen, unsere Spanischkurse sind zwar in höchstem Maße nutzbringend, jedoch nicht alleinig ausreichend, um verhandlungssicheres Spanisch sprechen zu können. Das Pauken von Vokabeln ist auch offline möglich. Zudem ist es wichtig, dass Du das Wissen nicht nur schweigend verschlingst, sondern es versuchst oral weiterzugeben. Hierfür eignen sich Sprachreisen, Auslandssemester oder Videochats.

Der letzte Punkt ist am leichtesten umsetzbar. Spanische Zungen warten nur darauf, mit Dir zu kooperieren. Von einem sprachlichen Austausch profitieren beide Seiten: Du hast die Möglichkeit, Deinem Online-Kontakt Deine Muttersprache näherzubringen und der Spanish-Speaker verbessert Deine Spanischfertigkeiten. Eine Win-Win-Situation, die in jedem Fall in Erwägung gezogen werden sollte.

Als Spanisch-Einsteiger wirst Du Dich zunächst dabei sehr unwohl fühlen, die spanischen Worte laut auszusprechen. Für den Einstieg sind unsere Spanisch-Einsteigerkurse bestens geeignet: Spreche das Gelernte einfach laut nach. Bereits das laute Aussprechen wird Deine Hemmungen reduzieren.

Spanische Vokabeln - Vocablos Entrenar

Das Vokabeltraining wird wohl auch Dir nicht erspart bleiben. Dabei geht es nicht darum, dass Du jeden Vokabeltest bestehst, sondern dass Du fähig bist, die Spanisch-Vokabeln im Gespräch jederzeit aufzurufen. Und wenn Dir dies gelingt, wirst Du automatisch jeden Vokabeltest meistern. Für die Erweiterung Deines Spanisch-Wortschatzes stehen Dir zahlreiche Möglichkeiten offen.

Spanisch Vokabeln lernen:

  • Obwohl wir schon mitten im 21. Jahrhundert sind, das Internet nicht mehr wegzudenken ist und Handgeschriebenes immer seltener wird, ist die Karteikartenvariante nach wie vor eine ernst zu nehmende Vokalbellerntechnik. Dabei schreibst Du Deine Spanisch-Vokabeln auf Karteikarten – die spanische Vokabel auf die Vorderseite und die deutsche Bezeichnung auf die Rückseite. Es ist wichtig, dass Du die Spanisch-Vokabeln in beide Richtungen lernst: sowohl "spanisch – deutsch" als auch "deutsch – spanisch". Der Vorteil an diesem Vorgehen ist, dass Du Deinen Spanisch Wortschatz jederzeit offline optimieren kannst. 
  • Spanisch-Vokabeln lassen sich auch sehr gut online lernen. Viele Internetauftritte bieten ein kostenloses Spanisch-Vokabeltraining an. Hierbei empfiehlt es sich, darauf zu achten, dass Du die spanischen Vokabeln auch selber schreiben kannst. Zudem ist es wichtig, dass die Möglichkeit besteht, sich die Aussprache anzuhören und dass ein System hinter der Spanisch-Vokabel-Website steckt: denn es ist nicht sonderlich hilfreich, willkürlich Spanisch-Vokabeln zu lernen.

    Sollte die Internetpräsenz nicht über alle gewünschten Funktionen verfügen, kannst Du beispielsweise eine Excel-Tabelle anlegen und Deine gelernten Spanisch-Vokabeln dokumentieren.

    Viele Anbieter teilen die spanischen Vokabeln in Schwierigkeitsstufen ein: Spanisch Vokabeln für Anfänger, Spanisch Vokabeln für Fortgeschrittene oder Spanisch Vokabeln für Spezialisten. Diese Einstufung ist von vielen Webseiten sehr gut umgesetzt. So lernst Du zunächst die gebräuchlichsten Vokabeln, auf die Du aufbauen kannst. Für die Online-Methode benötigst Du ein internetfähiges Gerät und Internet – somit bist Du nicht ganz so flexibel wie mit der Karteikartenvariante.
  • Pauke die Spanisch-Vokabeln nicht still in Dich hinein. Lese die spanischen Vokabeln laut vor und betone sie richtig. Eine korrekte Aussprache ist ein wesentlicher Faktor, den Du ebenfalls beachten solltest. Beim Online-Lernen steht Dir zumeist die Option zur Verfügung, die Vokabeln laut aussprechen zu lassen. In Vokabelbüchern wirst Du auf die Lautschrift stoßen.

    In dieser Hinsicht ist das Spanisch-Lernen mittels Karteikarten von Nachteil, da Du Dir gewiss die Lautschrift nicht notieren wirst. Solltest Du Dir also bei der korrekten Aussprache unsicher sein, markiere die Vokabeln auf Deinen Karteikarten und ergänze Deine Kenntnisse im Nachhinein. 
  • Die Komplexität der spanischen Vokabeln variiert. Es wird immer die ein oder andere Vokabel geben, bei der es Dir schwerfallen wird, sie dauerhaft im Gedächtnis zu behalten. Für diese ganz speziellen Spanisch-Vokabeln sind Eselsbrücken hilfreich. Eine kleine Geschichte kann dabei helfen, sich die Wörter zu merken. Ein gutes Beispiel ist die Reihenfolge unserer Planeten in unserem Sonnensystem: 
    Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unseren Nachthimmel. 
    Merkur – Venus – Erde – Mars – Jupiter – Saturn – Uranus – Neptun

    Mit Hilfe dieses kleinen Satzes lernst Du nicht nur die Reihenfolge der Planeten, sondern aufgrund der Anfangsbuchstaben auch die Bezeichnungen. Dieses System lässt sich auch auf Spanisch-Vokabeln übertragen. Und nicht wundern: da dem bekannten Pluto der Planetenstatus aberkannt wurde, findet er keinen Platz mehr in dieser Eselbrücke. Er wird jetzt als Zwergplanet eingeordnet.

Wie Du siehst, gibt es viele Möglichkeiten Spanisch-Vokabeln zu lernen. Teste die verschiedenen Varianten und finde heraus, mit welcher Du Deinen Spanisch-Wortschatz am besten erweitern kannst. Falls Dir alle Methoden zusagen, ist es ratsam, auch alle zu verwenden. So erhältst Du reichlich Abwechslung und das Lernen von Spanisch-Vokabeln wird Dir noch mehr Spaß machen.

Weitere Spanisch-Hilfen bieten Dir unsere Spanisch-Tutorials.

Spanische Grammatik – Español gramática

Das Lernen von spanischen Vokabeln ist reine Fleißarbeit. Um die spanische Grammatik zu verstehen, ist ebenfalls Arbeitseifer von Nöten. Die nächsten Punkte verschaffen Dir einen kleinen Überblick, was Dich an spanischer Grammatik erwartet:

  • Spanische Konjugation: Das Konjugieren von Verben wird Dich in den meisten Sprachen erwarten. Um spanische Verben zu konjugieren, änderst Du die Person, den Numerus, den Modus oder den Genus. Die spanische Konjugation ist ein komplexes Thema, die viel Übung bedarf.
  • Deklination: Die Deklination ist sozusagen das Gegenstück zur Konjugation. Hierbei steht die Beugung von Substantiven, Adjektiven, Pronomina und Numeralia im Fokus. Im Gegensatz zum Deutschen ist das Geschlecht entweder weiblich oder männlich und auch der Kasus fällt bei der spanischen Deklination weg.
  • die unregelmäßigen Verben: In der Regel wirst Du in jeder Sprache auf unregelmäßige Verben stoßen. Dabei lassen sich auch in Unregelmäßigkeiten Regelmäßigkeiten entdecken. Aber bis es soweit ist, musst Du zunächst eine Fülle von unregelmäßigen spanischen Verben lernen.
  • Possessivpronomen: Auch die Spanier verwenden besitzanzeigende Wörter. Mi casa es su casa ist ein gutes Beispiel: Mein Haus ist Ihr Haus.
  • Demonstrativpronomen: Möchte der Spanier auf etwas genauer hinweisen, macht er von spanischen Demonstrativpronomen Gebrauch: Dieses Steak ist fantastisch – Esta carne es fantástica.

Des Weiteren warten noch spanische Artikel, spanische Pronomen, spanische Adverbien, spanische Konjunktionen, spanische Nebensätze, die spanische Uhrzeit und spanische Zahlen auf Dich. Vor allem der letzte Punkt wird in unseren Spanisch-Kursen ausführlich behandelt.

Zählen auf Spanisch – Uno, Dos, Tres

Du kannst zwar spanische Zahlen wie Vokabeln lernen, aber diese Methode ist eher ineffektiv. Eine deutlich wirksame Variante ist es, ein Verständnis für spanische Zahlen zu entwickeln. Im Idealfall entwickelst Du ein System, mit dem Du die spanischen Zahlen bewältigen kannst. Schrittweise näherst Du Dich der spanischen Zählweise. Zum Beispiel kannst Du Dein Vorhaben wie folgt gliedern:

  • Zahlen bis 20: Das Zählen auf Spanisch von 1 bis 10 solltest Du perfektionieren, denn Du wirst es für alle weiteren spanischen Zahlen benötigen. Für die ersten spanischen Zahlen ist reines Vokabeltraining gefordert, da sich noch kein richtiges System ableiten lässt. Aber das Lernen von 20 Zahlen wird für Dich gewiss kein Hindernis werden.
  • Zahlen bis 100: Hinter den Zahlen von 20-29 steckt zwar ein Schema, jedoch ist dieses nur auf die 20er anwendbar. Ab den 30ern wird es einfacher. Du musst nur die spanischen Vokabeln für 30, 40, 50, 60 usw. kennen und schon wirst Du mit Leichtigkeit bis 100 zählen können. Zählen auf Spanisch kann so einfach sein.
  • Zahlen bis 1000: Beherrschst Du die spanischen Zahlen bis 100 werden auch alle weiteren Zahlen kein Problem darstellen. Um auf Spanisch bis 1000 zählen zu können, erfordert es nur Kenntnisse hinsichtlich der 100er Schritte. Das Werkzeug von 1 bis 100 besitzt Du bereits.

In diesem Online-Spanisch-Tutorial wird umfangreich auf den Umgang mit spanischen Zahlen eingegangen. Mit atemberaubender visueller und auditiver Unterstützung wirst Du blitzschnell die spanischen Zahl von 1 bis 1000 beherrschen.

Spanische Übungen - la práctica hace al maestro

Übung macht den Meister. Nachdem Du über spanische Vokabeln, spanische Grammatik und spanische Zahlen in Kenntnis gesetzt wurdest, empfiehlt es sich, das Wissen zu festigen. Und um dies zu ermöglichen, solltest Du Dich in ein Cocktail diverser Spanisch-Übungen stürzen: Frische Deine Vokabeln auf, dekliniere Substantive, konjugiere Verben, verwende Konjunktionen und lerne die Besonderheiten von unregelmäßigen Verben.

In einem weiteren Schritt kannst Du Dir TV-Serien und Filme auf Spanisch anschauen, Bücher und Kurzgeschichten durchlesen, zusammenfassen, interpretieren und präsentieren. Versuche Dir fortwährend Möglichkeiten zu verschaffen, in denen Du Deine neu erlernte Sprache mündlich wiedergeben kannst. Im Netz wirst Du eine Reihe an Spanisch-Übungen für Anfänger finden.

Auch unsere Spanischkurse für Einsteiger werden mit diversen Spanisch-Übungen ergänzt. Die Kursbegleitmaterialien erhalten nicht nur nützliche Informationen, sondern auch spanische Vokabel-und Grammatik-Übungen.

Spanisch-Training - Quiero ser el mejor

Es kommt Dir Spanisch vor, Spanisch zu lernen? Dann bist Du noch nicht in den Genuss der Spanischkurse von learnity gekommen; denn so leicht war der Einstieg ins Spanische noch nie: Einfach die Spanisch-Tutorials einschalten, Konzentration aufdrehen, Notizblock bereitlegen und schon kannst Du mit dem Spanisch-Lernen beginnen. Spanisch einfach lernen – mit learnity!